BVB gegen die Bayern

Hier darf alles rein ...

BVB gegen die Bayern

Beitragvon Lies » 23. Mai 2013, 16:23

Interessant heute Abend 22.15 Uhr bei Maybrit Illner ZDF zum Thema wer von den beiden der wahre Champion ist.

vielleicht können wir uns bis zum nächsten Scripthalon mal über etwas anderes unterhalten

Illner hat übrigens Kokain-Daum zu Gast, mal sehen wie der geläuterte Junkie sich gibt.

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: BVB gegen die Bayern

Beitragvon Heffalump » 24. Mai 2013, 09:05

Der wahre Champion? Das weiß man doch erst morgen. Bis dahin ist alles Spökenkiekerei.
Und was bisher die Verantwortlichen beider Clubs so von sich geben, liegt deutlich unter Champions-Niveau. Besonders das, was da so alles aus Dortmund kommt. Der einzig Souveräne ist zur Zeit Jupp Heynckes.

Schade, dass wir beim Scriptathlon noch nie ein Fußball-Thema hatten.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: BVB gegen die Bayern

Beitragvon Lies » 24. Mai 2013, 18:27

wie dem TV zu entnehmen ist, glaubt man zwar an den Sieg der Bayern, und wettet auch in England entsprechend.
Aber die Sympathien gelten dem Underdog Borussia Dortmund.

Vielleicht legt Claudia mal ein Fussballthema auf..lach

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: BVB gegen die Bayern

Beitragvon Heffalump » 25. Mai 2013, 07:16

Ja, die Bayern sind sicher Favorit, weil sie sich im Laufe dieser Champions-League-Saison auch immer weiter gesteigert haben. Die Spiele im Viertel- und Halbfinale gegen Turin und Barcelona waren schon beeindruckend. Für Dortmund dagegen wurde mit zunehmendem Turnierverlauf die Luft immer dünner, besonders das Weiterkommen gegen Malaga durch ein Abseitstor in der Nachspielzeit war schon unverschämtes Glück. Trotzdem ist natürlich der Finaleinzug eine grandiose Leistung, die den Dortmundern zu Beginn der Saison wohl niemand zugetraut hätte (erst recht nicht nach der Gruppenauslosung).

Als Berliner bin ich ja eigentlich neutral. Wie allerdings in jüngster Zeit die Dortmunder, namentlich Herr Klopp, aber auch Herr Watzke, das Finale nicht nur als Kampf von David gegen Goliath (was völlig legitim wäre), sondern geradezu als Wettstreit zwischen Gut und Böse dargestellt haben, fand ich ziemlich abstoßend. Deshalb liegen meine Sympathien heute abend bei den Bayern.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: BVB gegen die Bayern

Beitragvon Lies » 25. Mai 2013, 08:19

David gegen Goliath trifft es auch nicht, immerhin waren die Borussen im letzten Jahr Deutscher Meister und die Bayern sahen ziemlich dumm aus der Wäsche.
Aber jetzt haben sie ja alle guten Spieler aufgekauft, da lässt es sich leicht gewinnen.

Und Götze, den besten Spieler der Dortmunder haben sie auch gerade gekauft, aber der spielt heute sowieso nicht mit wegen eines Muskelfaserrisses, da kommt er nicht in Versuchung, gegen seinen zukünftigen neuen Club ein Tor zu schießen und muss sich auch nicht sagen lassen, er habe eines bewusst nicht gechossen

Aber, zwischen dem Können oder Versagen spielt immer der Fußballgott mit, der hat schon die sonderbarsten Sieger hervorgebracht.

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: BVB gegen die Bayern

Beitragvon Heffalump » 25. Mai 2013, 09:08

Lies hat geschrieben:David gegen Goliath trifft es auch nicht, immerhin waren die Borussen im letzten Jahr Deutscher Meister und die Bayern sahen ziemlich dumm aus der Wäsche.


Ja, das war letztes Jahr, aber im Moment zählt die Gegenwart. Und da ist eben Bayern München mit 25 Punkten Vorsprung Meister geworden und hat dabei etliche Rekorde (zum Teil wahrscheinlich für die Ewigkeit) aufgestellt. Insofern ist Dortmund aktuell sicher noch in der Rolle des Davids. Ob sich das in den nächsten Jahren ändert, wird man sehen. Wenn dauerhaft wenigstens zwei Vereine in der Bundesliga einigermaßen auf Augenhöhe wären, könnte man das nur begrüßen.

Lies hat geschrieben:Aber jetzt haben sie ja alle guten Spieler aufgekauft, da lässt es sich leicht gewinnen.


Alle? Die meisten spielen dort seit Jahren, einige kommen aus der eigenen Jugend (Schweinsteiger, Lahm, Alaba, Müller, Badstuber, der leider verletzt ist). Sie haben sich letztes Jahr nur auf zwei Positionen gezielt verstärkt, mit Dante und Martinez, die beide die Defensive erheblich verbessert haben. Hinzu kam Mandzukic von Wolfsburg, der sich als als besser und erfolgreicher entpuppt hat, als man zuvor gedacht hatte. Das war's schon. Und "leicht" gewinnt man auch mit einer solchen Besetzung nicht, da bedarf es schon eines herausragenden Trainers, der aus dieser Ansammlung von Einzelkönnern eine perfekt funktionierende Mannschaft formt. Das Hauptverdienst an der herausragenden Leistung, die in dieser Saison gezeigt wird, liegt zweifellos bei Jupp Heynckes.

Lies hat geschrieben:Und Götze, den besten Spieler der Dortmunder haben sie auch gerade gekauft, aber der spielt heute sowieso nicht mit wegen eines Muskelfaserrisses, da kommt er nicht in Versuchung, gegen seinen zukünftigen neuen Club ein Tor zu schießen und muss sich auch nicht sagen lassen, er habe eines bewusst nicht gechossen


So ticken Fußballer in der Regel auch nicht, selbst wenn das gerne immer wieder unterstellt wird. Jeder Spieler wird alles für den Verein geben, für den er aufläuft - nur so kann er sich ja glaubwürdig für den neuen Club empfehlen. Es ist schade, dass Götze nicht spielen kann, das ist für Dortmund sicherlich eine Schwächung.

Dass er zu Bayern wechselt, entspricht seinem eigenen Wunsch - dafür hat er sich ja die Ausstiegsklausel in seinen Vertrag schreiben lassen. Dafür in den Medien und dort besonders in den Leserforen die Bayern zu beschimpfen ist reichlich daneben.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: BVB gegen die Bayern

Beitragvon Lies » 25. Mai 2013, 10:30

Es ist schade, dass Götze nicht spielen kann, das ist für Dortmund sicherlich eine Schwächung.

Dass er zu Bayern wechselt, entspricht seinem eigenen Wunsch - dafür hat er sich ja die Ausstiegsklausel in seinen Vertrag schreiben lassen. Dafür in den Medien und dort besonders in den Leserforen die Bayern zu beschimpfen ist reichlich daneben


Der Zeitpunkt der Bekanntgabe des Wechsels war unfair.
Wahrschenlich wird er aber nicht der Letzte sein, den die Bayern teuer einkaufen werden.
Lewandowski wird der Nächste sein, aber der muss warten bis sein Vertrag mit seinem Verein ausgelaufen ist.
Er war nicht so schlau, sich eine Ausstiegsklausel auszuhandeln

Egal was heute passiert, der Dritte im Bund wird der Fußballgott sein und wenn der beschließen sollte, der Pott gehört in den Pott, ändert daran kein noch so talentierter Spieler etwas.
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: BVB gegen die Bayern

Beitragvon Heffalump » 25. Mai 2013, 11:25

Lies hat geschrieben:Der Zeitpunkt der Bekanntgabe des Wechsels war unfair.
Wahrschenlich wird er aber nicht der Letzte sein, den die Bayern teuer einkaufen werden.
Lewandowski wird der Nächste sein, aber der muss warten bis sein Vertrag mit seinem Verein ausgelaufen ist.
Er war nicht so schlau, sich eine Ausstiegsklausel auszuhandeln.


Den Zeitpunkt der öffentlichen Bekanntgabe hat ja nicht der FC Bayern bestimmt, der wollte bis nach dem Halbfinale warten (profitieren konnten von dem Zeitpunkt ohnehin nicht die Bayern, sondern nur Real Madrid). Der BVB war schon viel früher, einen Tag nach dem Viertelfinale, informiert, durch Götze selbst.

Und wenn Lewandowski wartet, bis sein Vertrag ausgelaufen ist, müssen ihn die Bayern nicht mehr teuer einkaufen, denn dann kostet er keinen Cent.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: BVB gegen die Bayern

Beitragvon murkele » 25. Mai 2013, 13:10

Eigentlich steh ich auf dem Standpunkt, dass der gewinnen soll, der nun einmal besser spielt. In diesem Fall bin ich allerdings hin- und hergerissen. Ich mag die Bayern nicht, aber sollten sie gewinnen, gibt es für Schalke noch mal Geld wegen Manuel Neuer. Und als Schalke-Fan (eher passiv, denn aktiv, doch ich wohne nun einmal in Gelsenkirchen ;) ) fände ich das natürlich prima.
Andererseits (ich kann die Bayern einfach nicht leiden) sehe ich es so, dass der Pott in den Pott gehört.
Zum Glück komme ich nicht in die Versuchung, mir das Spiel anzuschauen, da ich zum Ehemaligentreffen an meiner alten Schule gehe und wir schon mindestens 4 Schulfreundinnen sind, die sich zum Teil ewig nicht mehr gesehen haben. Wer braucht da noch Fußball? ;)))

Bezüglich des Themas könnte ich ja mal ein Fußball-Brainstorming in Gang setzen ... vor dem Spiel ist nach dem Spiel ... das Runde muss ins Eckige ... Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien! ... Ich habe fertig. Hmm, ich denke, daran muss ich noch feilen. *lach*
Benutzeravatar
murkele
 
Beiträge: 551
Registriert: 07.2010
Highscores: 46
Geschlecht: weiblich

Re: BVB gegen die Bayern

Beitragvon Lies » 25. Mai 2013, 23:06

für Murkele

Es ist gelaufen, leider nicht so wie ich hoffte, aber auch nicht so wie die Bayern zuvor tönten, dass sie die Dortmunder wegfegen würden. Es war ein Spiel auf Augenhöhe und in der ersten halben Stunde sogar mit Überlegenheit der Dortmunder.

2:1 für Bayern

Aber vorbei ist vorbei und die letzten Minuten waren entscheidend.
Mich hat amüsiert, dass die Kanzlerin, bevor alle Spieler bei ihr vorbeimarschierten, direkt nach dem Spiel Hoeneß gratulierte und die Kamera blitzschnell wegschwenkte, aber nicht schnell genug, den bildschirmfüllenden Hoeneß samt seinem auffallenden Schal nicht doch zu zeigen.

Die Kameras haben ihn danach nur noch einmal eingefangen, als seine Spieler ihn in ihre Freude einbezogen.
Aber interviewt wurde er natürlich nicht, für ihn sprach Sportdirektor Sammer.

Wie auch immer, es war ein aufregender Abend mt einem erwarteten Sieger, auch wenn ich mir einen anderen gewünscht habe.

Lies.
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Offtopic"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron