Nobelliteraturpreis

Hier darf alles rein ...

Re: Nobelliteraturpreis

Beitragvon Lies » 23. Okt 2013, 16:50

Aber Sissilein, nicht ich.
Ich machs wie Du, schreie laut und lasse machen.

Nur in Betrieb nehmen, das muss ich WIN 7 dann schon selber.
Macht Probleme genug.

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Nobelliteraturpreis

Beitragvon sissi » 26. Okt 2013, 01:45

ah, windows 7...
Mir gramt jedes mal davor, was neues zu lernen. Warum muß man sich eigentlich von liebgewordenem Alten trennen...lach. Wünsche dir viel Glück beim Zurechtfinden... bis denne sissi
Benutzeravatar
sissi
 
Beiträge: 113
Registriert: 09.2010
Wohnort: Provinz, Osthessen
Geschlecht: weiblich

Re: Nobelliteraturpreis

Beitragvon Lies » 26. Okt 2013, 13:10

Danke Sissi-
Warum wir immer etwas Neues lernen müssen??
Weil diese Idioten neu verdienen wollen, aus keinem anderen Grund, die stellen einfach die Updates für die alte Version ein und reden Dir ein, damit sei Dein System nicht mehr sicher.
Und obwohl ich das eigentlich nicht glaube, wähle ich dann doch den angeblich sicheren Weg und gebe an die 100 Euro für das neue System plus externer Festplatte aus.

Schönes Wochenende Leute

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Nobelliteraturpreis

Beitragvon Jacob Nomus » 27. Okt 2013, 10:37

Evolution, Lies. Vom vermatschten Wanderpfad über Kiesweg und asphaltierte Landstraße zur vierspurigen Autobahn: Soll es schneller gehen, muss sich die Infrastruktur den neuen Anforderungen anpassen. Die Entwicklung der IT ist nur etwas rasanter als die anderer Wirtschaftszweige, vielleicht, weil der Mensch mit dem von ihm entwickelten Werkstoff "Bit" besser modellieren kann. Das führt leider auch dazu, dass nach spätestens zehn Jahren die meiste Hardware und Software inkompatibel mit den aktuellen Standards sind und der Nutzer zur Neuinvestition gebeten wird.

In Merkeldeutsch: Periodisch wiederkehrendes #Neuland. :D

Jacob
Benutzeravatar
Jacob Nomus
 
Beiträge: 732
Registriert: 07.2010
Highscores: 132
Geschlecht: männlich

Re: Nobelliteraturpreis

Beitragvon Lies » 27. Okt 2013, 11:19

In Merkeldeutsch: Periodisch wiederkehrendes #Neuland. :D

Jacob


Besonders für mich:-)
Wie ich gerade sah, gibt es bereits eine neue Version von Live Mail, wieso ich mich noch mit der Alten rumschlage das liegt wohl an dem gelieferten Betriebssystem, das garantiert bei Amazon schon lange im Regal verschimmelte.

Ich muss also erneut umsteigen, ich könnt mich beißen. verdammte Schei....

Schönen Sonntag wünsche ich:-)))))

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Nobelliteraturpreis

Beitragvon sissi » 29. Okt 2013, 21:53

Lies, ich drück dir mal....lach.
Mir graut davor, wenn mein XP weichen muss und überhaupt...
An *Sicher*....hmm... da glaub ich nicht wirklich dran. Ich sehe, Jacob, du hast die Abstimmung bei Script eingeläutet. Ich denke, ich muss nochmal reinlesen, bevor ich vote. Ich finde es gut, dass du das übernimmst. Einfach so sollte es nicht zu Ende gehen... ich melde mich dieser Tage, habe Nachtschicht, verpreche aber, bis zum Wochenende abzustimmen...
Gruss sissi
Benutzeravatar
sissi
 
Beiträge: 113
Registriert: 09.2010
Wohnort: Provinz, Osthessen
Geschlecht: weiblich

Re: Nobelliteraturpreis

Beitragvon Garlin » 6. Nov 2013, 11:47

Hallo, liebe SNler,
nach längerer Pause bin ich auch wieder mal hier; ich war längere Zeit in den USA (zu Glück bevor wegen den Tea-Party-Irren alle Nationalparks geschlossen wurden) und musste mich dann kurz nach meiner Rückkehr um einen Todesfall im Familienkreis kümmern – Beerdigung, Wohnungsauflösung etc. Danach bin ich noch eine Woche nach Venedig gefahren, um den Kopf wieder frei zu bekommen. 2 Tage Biennale – jetzt ist der Kopf voll von Bildern, die meinen Kunsthorizont sprengen. Auch nicht schlecht.
Schön, dass sich Jacob des Scriptathlons angenommen hat. Du hast Recht, Jacob, man sollte ihn nicht sterben lassen! Mich hat er immer dazu gebracht, etwas zu schreiben, was ich ohne ihn nie getan hätte, und Eure Kritik war immer hilfreich.
Jetzt erstmal herzliche Grüsse an Euch!
Bert
Benutzeravatar
Garlin
 
Beiträge: 243
Registriert: 08.2010
Geschlecht: männlich

Re: Nobelliteraturpreis

Beitragvon Jacob Nomus » 6. Nov 2013, 23:30

Hallo Bert. : )

Zurück und dann sofort im Nobelpreis-Thread? Versteckte Vorahnung oder Streich des Unbewussten? : D

Jacob
Benutzeravatar
Jacob Nomus
 
Beiträge: 732
Registriert: 07.2010
Highscores: 132
Geschlecht: männlich

Re: Nobelliteraturpreis

Beitragvon Garlin » 7. Nov 2013, 20:32

Lieber Jacob:
Ich verstehe da eher den Eschbach (oder Schätzing?), der gesagt hat, er bekomme lieber den 'Geldbeutelpreis'. Klingt erstmal blöd, aber er meint, mit dem Öffnen des Geldbeutels entscheidet sich der Leser ganz bewusst für sein Buch, während beim Nobelpreis irgendeine Kommission von irgendwelchen Gnaden entscheidet. Und ich habe speziell mit den Werken der meisten Preisträger meine Probleme. Okay, von der jetzigen Preisträgerin muss ich erst mal was lesen, aber dass sie KGs schreibt, erstaunt mich schon mal. Die ultimative Form von Kurzgeschichten ( Tiny Tales von Florian Meimberg oder Widrige Tweets von mir werden`s zwar nie schaffen, aber immerhin kann ich jetzt mein Bierglas auf Deckeln abstellen, die u.a. mit meinen Ultras bedruckt sind (http://www.bierdeckel-geschichten.de/tales/random - Sieger Runde 1+2).
Aber mir ist sowieso rätselhaft, wie der Kulturmarkt funktioniert. Ich habe mich auf der Biennale auch wieder gefragt, wie richtig gute Künstler damit umgehen, dass Spanien in seinem Pavillon ein paar Tonnen Bauschutt ausstellt. Zitat der Künstlerin: „Wenn man ein Gebäude in Form von 100 Tonnen Beton, 30 Tonnen Stahl und zehn Tonnen Ziegeln zeigt, wird es auf seine einfache physische Realität reduziert. Die Installation macht Architektur in ihren Elementen erfahrbar: Eine Dekonstruktion, die ein Zwischenstadium symbolisiert".
Na ja, da muss ich vielleicht noch was dazulernen.
In diesem Sinne: Schönen Abend!
Benutzeravatar
Garlin
 
Beiträge: 243
Registriert: 08.2010
Geschlecht: männlich

Re: Nobelliteraturpreis

Beitragvon Lies » 10. Nov 2013, 19:51

Wow, da ist mein Bert wieder zurück und ich erhielt keine Nachricht, wie kommt denn das?

Und was so alles passiert ist bei Dir, mein aufrichtiges Mitgefühl Kleiner.
Weitgereist und dann gleich der Einbruch in der Familie, zuweilen trifft es einen knüppeldick.

Was die Nobelpreise betrifft, so lassen die ja auch die Kasse klingeln, zumeist mehr als eine Veröffentlichung.
Aber aufgrud welcher Sichtweisen die Kritiker vorgehen, keine Ahnung, denn die Geschichten, die ich inzwischen von ihr gelesen habe, sind wirklich keine Sahneschnitten, gut aber nicht überragend.

Und über *Kunst* rede ich erst gar nicht, wie kann man eine Szene ernst nehmen, in der ein Ballonhund für 80 000 Euro angeboten und auch gezahlt wird.

Ansonsten murkse ich immer noch mit WIN 7 rum und kann auch nicht behaupten, dass ich fit wie ein Turnschuh wäre.

Liebe Grüße Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Offtopic"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron