Hera Lind

Hier darf alles rein ...

Hera Lind

Beitragvon Lies » 28. Jul 2012, 12:49

hat ihre eigene Idee, Schreibblockaden und fehlende Einfälle zu überwinden

Die Dame beabsichtigt, wahre Geschichten zu verarbeiten und hat vorgestern in der ARD um Manuskripte geworben, die sie bei Gefallen verarbeiten will.

Manuskript soll wischen 20-50 Seiten betragen. Sie werde alles lesen und wenns passt auf den Autor zukommen.

Scheint eine neue Methode zu sein, mit dem ein bekannter Name sich mit einem unveröffentlichen Autor zusammen tut, denn Ähnliches hörte ich neulichvon einem Produzenten, der um neue Ideen für sein Vorhaben bat.

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Hera Lind

Beitragvon Garlin » 28. Jul 2012, 15:46

Gute Idee, wenn einem nichts einfällt, und die Ideengeber dürfen sich freuen, wenn sie im Klappentext erwähnt werden.
Aber es geht noch effektiver. Ich habe gerade im stern gelesen, dass der erfolgreichte Schriftsteller der Welt (260 Millionen verkaufte Bücher, 6 Bestseller pro Jahr, Jahresverdienst 84 Millonen Dollar pro Jahr) - ein gewisser James Patterson, von dem ich noch nie etwas gehört, geschweige denn gelesen habe - 6 Autoren beschäftigt, denen er nur das Exposé schickt, und die den Roman dann ausarbeiten. So geht's auch! Und wenn man mindestens 60.000 Dollar bezahlt, wird man in seinem Roman erwähnt.
Jetzt weiß ich nicht, ob ich anfangen soll zu sparen oder zu schreiben ...
Benutzeravatar
Garlin
 
Beiträge: 243
Registriert: 08.2010
Geschlecht: männlich

Re: Hera Lind

Beitragvon Lies » 28. Jul 2012, 17:36

erinnert mich an die Trivialschrifstellern Barbara Cartland,die im Alter von 98 Jahren noch vier Sekretärinnen beschäftigte und Herz/Schmerzbücher am laufenden Band schrieb.
Auch die verdiente sich doll und dämlich, obwohl sie nur ein Thema hatte.
Reicher Adeliger ehelichte nach viel Hin und Her junges Mädchen aus armem Hause, das bis zur Ehe Jungfrau war. :D :D :D

Zitat

Barbara Cartlands äußerliche Erscheinung erinnerte weniger an England als vielmehr an Hollywood. Selbst im hohen Alter ließ sie noch ihre Haare platinblond färben, trug falsche Augenwimpern, wendete täglich eine Stunde für ihr Make-up auf und kleidete sich vorzugsweise in Rosa und Türkis.

„Englands Königin des Trivialromans“, die man auch "Botschafterin der Liebe" nannte, starb am Sonntag, 21. Mai 2000, im Alter von 98 Jahren nach kurzer Krankheit im Schlaf.

Zitatende

Auf die Dame war ich gekommen, als im Seniorenclub jemand auf meine Aussage, unsere deutschen Sportler hätten beim Einzug ausgesehen wie ein desorientierter Haufen in schweinchenrosa, gemeint hat, das müsse mir ja auch nicht gefallen, rosa sei die Farbe der Jugend.
Es war also auch die Farbe der Barbara Cartland und die war noch 20 Jahre älter als ich.

Ich fand unsere Olympioniken nämlich schrecklich in ihrem bonbonrosa und himmelblauem Outfit. Der Freak, der ihnen das verpasst hat, müsste gerädert und gevierteilt werden. :D :D :D

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Hera Lind

Beitragvon börnie » 30. Jul 2012, 19:23

"Im Alter von 98 Jahren nach kurzer Krankheit im Schlaf" ... Hey, das will ich auch. Also, wie man sieht, ihr hat die Trivialliteratur nicht geschadet :)

Zum Rosa kann ich wenig sagen, habs nicht gesehen. Als das ausgestrahlt wurde, bin ich grad in den Bergen rumgekrebst, ohne Fernseher. Ich habe einen 2000er plus bezwungen (Großer Speikkogel), aber er hat mich leider auch bezwungen. Bin immer noch fix und foxi. Schreibideen deshalb null :fooli161:
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Hera Lind

Beitragvon Lies » 31. Jul 2012, 10:09

Stimmt Börnie, es hat der Cartland nicht nur nicht geschadet, sondern sie wurde damit Millionärin.
Allerdings ein Schreiberleben lang verspottet von denen, die glaubten, sie müssten in den Besprechungen des Spiegel die ersten Plätze einnehmen, sozusagen pulitzerpreisverdächtig:-)

Und Du hast keine Idee?
Hast doch gerade eine hier eingesetzt, Thema wie bezwinge ich einen weitaus höheren Berg, wobei das Ganze ein Spiel mit dem Feuer wird, denn eigentlich hat Dein Protag dafür nicht die richtige Kondition.

Also greif in die Tasten.

Ich tue es auch.

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Hera Lind

Beitragvon börnie » 1. Aug 2012, 10:45

Na, ja, es gäbe da eine Geschichte, die mir schon länger im Kopf umspukt (und die im weitesten Sinne zum Thema passen würde), aber bei meinem Terminpensum die nächsten Wochen bräucht ich eine brutale Schreibzeitverlängerung.

Es wäre allerdings eine gute Gelegenheit, diese Geschichte mal tatsächlich niederzuschreiben.
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Hera Lind

Beitragvon Lies » 1. Aug 2012, 16:50

dann sollte es an der Zeit nicht liegen.
Entschuldigung...mehr ist heute für mich nicht drin, muss mal wieder pausieren.

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Offtopic"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron