Frage zu Scriptanova.de

Hier darf alles rein ...

Frage zu Scriptanova.de

Beitragvon Frank » 7. Aug 2013, 12:15

Hallo zusammen,

vielleicht ist ja schon aufgefallen, dass es die Homepage "scriptanova.de" nicht mehr gibt bzw. offline geschaltet wurde. Das liegt daran, dass der Provider, bei dem die Seite angemeldet war, nicht mehr existiert. Da ich der Domain-Inhaber bin, schrieb mich die DENIC an, ob ich diese URL weiterhin halten möchte, was auch mit Kosten verbunden wäre.

Nun meine Frage:
Besteht eurerseits noch Interesse an dieser Domain?

Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Frank
Frank
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frage zu Scriptanova.de

Beitragvon Jacob Nomus » 8. Aug 2013, 00:05

Meines Erachtens ist die Domain nicht notwendig. Zudem kann sie jederzeit wieder gekauft werden. Wer heißt schon "Scriptanova"? :D

Jacob
Benutzeravatar
Jacob Nomus
 
Beiträge: 732
Registriert: 07.2010
Highscores: 132
Geschlecht: männlich

Re: Frage zu Scriptanova.de

Beitragvon Frank » 8. Aug 2013, 12:37

Stimmt Jacob, wer heisst schon so? :D

Ich überlege aber auch, ob ich die Domain, da sie ja nun auch einen ausgefallenen Namen hat, dann nicht selbst nutze. Allerdings hätte der Inhalt dann nur noch im weitesten Sinne etwas mit Schriftstellerei zu tun.
Frank
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frage zu Scriptanova.de

Beitragvon Jacob Nomus » 8. Aug 2013, 12:53

Ich habe nichts dagegen, dass du die Domain nutzt, wenn die Forumgemeinschaft sie nicht möchte. Und sollte irgendwann doch der Wunsch laut werden, wieder eine Domain haben zu wollen, sind noch die Com-, Eu-, Net- und Org-Domain frei.

Jacob
Benutzeravatar
Jacob Nomus
 
Beiträge: 732
Registriert: 07.2010
Highscores: 132
Geschlecht: männlich

Re: Frage zu Scriptanova.de

Beitragvon börnie » 12. Aug 2013, 21:43

Na sowas. Einen Inhaber haben wir Scriptanova User also auch :?

Ich verstehe von Domains, Urls, und Providern nix, nehme die Infos hier aber so auf, dass diese kleine Community hier demnächst wieder umziehen wird. Ich werde allerdings nicht mehr mitziehen, da ich wie die meisten anderen vor mir hier mittlerweile zu wenig Zeit für Forumsaktivitäten habe. Ich komme in den letzten Monaten nicht mal mehr richtig zum Schreiben und so wie es aussieht, wird sich das heuer nicht mehr groß ändern.

Weiters ist mir wirklich klar geworden, dass ich nicht will, dass irgendwelche Überwachungsprofis eventuell meine Posts mitlesen. Nicht weil ich etwas zu verbergen hätte, sondern aus Prinzip. Für mich hatte das hier was mit Privatsphäre zu tun, es war wie mit Freunden am Sofa im gemütlichen Wohnzimmer plaudern, von den paar sporadisch mitlesenden anonymen "Gästen" mal abgesehen.

Dieses gute Gefühl ist mir jetzt verleidet.

Apropos Freunde: Den hier noch Aktiven, Lies, Jacob, Heffa, Garlin, Sissi aber auch den Verflossenen Claudia, Dennis, Joringel, Sven, Silke und Fabiana danke ich für die unterhaltsamen, interessanten, lehrreichen Jahre. Ich verabschiede mich von euch durchaus mit Wehmut, wahrscheinlich werdet ihr mir manchmal fehlen. Der Austausch, die Inspiration. Scriptanova ist für mich der Beweis, dass in kleinstem Rahmen, abseits von überkandidelten und übertechnisierten Riesencommunities, sogar im Netz etwas Zwischenmenschliches von Bedeutung und Wert entstehen kann.

Ich wünsche euch, meine Lieben, in Zukunft alles erdenklich Gute, in jeder Hinsicht.

Schade, dass ich euch (bis auf Heffa und Silke) nie persönlich kennengelernt habe, aber womöglich sehen wir uns im Himmel ... *

Fühlt euch gedrückt und abgebusselt

Börnie

:fooli043:
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Frage zu Scriptanova.de

Beitragvon Jacob Nomus » 13. Aug 2013, 01:53

So long, Börnie. Und Danke für alles. : )

Jacob
Benutzeravatar
Jacob Nomus
 
Beiträge: 732
Registriert: 07.2010
Highscores: 132
Geschlecht: männlich

Re: Frage zu Scriptanova.de

Beitragvon Frank » 13. Aug 2013, 11:52

Hallo Börnie,

dieses gute Sofagefühl muss dir aber jetzt nicht verleidet sein. Ich bin weder ein Überwachungsprofi noch habe ich sonstwelche Lauschambitionen. Dass ich Inhaber der Domäne bin liegt schlicht daran, dass ich damals mit zu der kleinen Gruppe gehörte, die dieses Forum bzw. die Seite "Sciptanova" ins Leben gerufen hatten. Ich war eben nur derjenige, der die Domain angemeldet hatte. Sven hatte sich damals um den Inhalt gekümmert. Da ich nach kurzer Zeit aber wieder zum Journalismus und der Musik zurück gefunden hatte, blieb das Schreiben von Geschichten und Scriptanova bei mir auf der Strecke.

Da sich aber nun auch sonst niemand außer du und Jacob bzgl. der Weiterverwendung der Domain gemeldet haben und Claudia, Sven, Silke und Fabiana auch schon zu den "Verflossenen" gehören, denke ich es ist okay, wenn ich den Namen nun anderweitig verwende.

Auch von mir Allen alles erdenklich Gute für die Zukunft.

Liebe Grüße
Frank
Frank
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frage zu Scriptanova.de

Beitragvon Lies » 13. Aug 2013, 14:10

Heisst das, es wird gar nicht erwogen, die Kosten unter denen aufzuteilen, die Scriptanova erhalten möchten und zwar in seiner jetzigen Form???

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Frage zu Scriptanova.de

Beitragvon Jacob Nomus » 13. Aug 2013, 14:44

@ Lies - Scriptanova in seiner jetzigen Form als Forum wird erhalten bleiben, und zwar gänzlich kostenfrei.

Zusätzlich zum Forum (http://scriptanova.forumo.de) hatten wir anfänglich ja noch die kostenpflichtigen grafischen Autorenseiten (wix.com), die über die ebenfalls kostenpflichtige Domain "scriptanova.de" aufgerufen wurden. Ohne die Autorenseiten ist die Domain überflüssig, ihr Wegfallen hat mit diesem Forum nichts zu tun.

Wir können also weiterspielen. : )

Jacob
Benutzeravatar
Jacob Nomus
 
Beiträge: 732
Registriert: 07.2010
Highscores: 132
Geschlecht: männlich

Re: Frage zu Scriptanova.de

Beitragvon Jacob Nomus » 13. Aug 2013, 15:22

@ Börnie - Die Spähaffäre sollte nicht den Spaß am Internet vermasseln. Wer das Konzept der Vernetzung kennt, sollte die NSA-Erkenntnisse mit Gelassenheit nehmen können.

1.) Die Verbindung zwischen Computer und Internet ist stets wechselseitig
Heißt: Wenn dein Computer ins Internet kommt, kommt auch das Internet in deinen Computer. Um Missbrauch zu vermeiden wurden Instrumente wie Filter und Firewall erkoren, grundsätzlich bleibt die wechselseitige Verbindung jedoch bestehen.

2.) Datenflüsse verlaufen meist über mehrere Server
Eine Email von Computer A nach Computer B könnte folgenden Weg zurücklegen: Computer A > Server A > Server C > Server D > Server B > Computer B
An jedem Knotenpunkt/Server können die übertragenen Daten ausgelesen werden. Die Tatsache, dass die Server weltweit stehen, macht es einem einzelnen Land unmöglich, Internet-Daten zu schützen. Rein theoretisch müsste hierzu ein paralleles Internet aufgebaut werden, z.B. das "Teutonennetz", dessen Server nur auf deutschem Boden stehen, wo deutsches Recht gilt.

3.) Cloud-Dienstleister können gehackt werden
Wer seine Daten auf virtuellen Speichermedien ablegt, hat keine Garantie, dass diese sicher vor dem Zugriff Dritter sind. Sicher sind Daten vor einem solchen Zugriff nur offline, also auf einem Speichermedium (DVD, Festplatte, etc.), das in einem Computer ausgelesen wird, der nicht mit dem Internet in Verbindung steht.

4.) Grundsätzlich lassen sich alle Internetseiten und viele Datenbanken von Suchmaschinen indizieren
Eine im Internet in Textform vorliegende Information wird von den Suchmaschinen (z.B. Google, Yahoo, Bing) ausgelesen und per Suchalgorythmus zur Verfügung gestellt. Wer nicht möchte, dass Informationen per Suchmaschine zu lesen sind, sollte sich erkundigen, ob der Speicherplatz für Suchmaschinen zugängig ist, bzw. die Information eben erst gar nicht veröffentlichen.

Es gibt noch jede Menge mehr Punkte, aber bereits die aufgeführten zeigen, dass sich jene Menschen, die sich für den verantwortlichen Umgang mit sensiblen Daten interessieren, eben diese nicht ins Internet stellen sollten.

Da wir in einem Zeitalter sind, in dem vernetzbare Elektronik Einzug in viele Geräte erhält (Fotoapparat, Telefon, Videokamera, Herd, Kühlschrank, Auto, Wetterstation etc.), sollte man sich im Fall paranoider Angstzustände schleunigst an einen Schamanen wenden. Alle Daten per Internet vernetzter Geräte werden über Server z.B. ans Smartphone weitergeleitet und können damit grundsätzlich ausgelesen werden.

Jacob
Benutzeravatar
Jacob Nomus
 
Beiträge: 732
Registriert: 07.2010
Highscores: 132
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Offtopic"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron