bescheuert

Hier darf alles rein ...

bescheuert

Beitragvon wapitext » 16. Apr 2013, 11:30

bescheuert

Das Vernichten von Lebensmitteln durch Verbrennen wird jetzt „thermische Verwertung“ genannt.
Das Vernichten von Lebensmitteln durch deren Umwandeln in „Bio“benzin wird als „ökologisch“ und „nachhaltig“ gefeiert.

Der Inhalt des Begriffs „bescheuert“ ist unverändert geblieben.

wapi
wapitext
 
Highscores: 2

Re: bescheuert

Beitragvon börnie » 16. Apr 2013, 12:04

Da kennst du dann sicher Hubert von Goiserns musikalische Verarbeitung des Themas.: Brenna tuats guat

War bei uns ein ziemlicher Hit.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Entstehung und Hintergrund (aus Wikipedia):

Der Refrain des Liedes sei in einem Guss entstanden, die Strophen seien später hinzugekommen.[4] Hubert von Goisern verarbeitet in diesem Lied laut der Frankenpost seine Gedanken zu Gier und Geld im Allgemeinen. Auch kritisiert er die Geschehnisse in der Finanzwelt vor dem Hintergrund der Krise ab 2007.[5][6] Einen Teil des Textes widmet er auch dem Bioethanol, der zu zehn Prozent aus Weizen besteht und 2012 in Österreich eingeführt werden soll. Er weist darauf hin, dass Weizen verbrannt wird, während sehr viele Menschen hungern.[7] Ein weiteres in dem Lied behandeltes Thema sind die Korruptionsskandale in der Politik.[8]


„A jeder woaß, dass des Geld nit auf da Wiesen wåchst und essen kå ma's a nit, åber brenna tuat's guat, åber hoazn toan ma'n Woazen und de Ruabn und den Kukuruz, wånn ma lång so weiter hoazn, brennt da Huat.“

– Hubert von Goisern: Brenna tuat’s guat

Ein Übersetzungsversuch ins Hochdeutsche (nach Konstantin Wecker im Webmagazin Hinter den Schlagzeilen) könnte lauten: “Jeder weiß, dass Geld nicht auf der Wiese wächst. Und essen kann man es auch nicht, aber es brennt gut. Aber zum Heizen nutzen wir Weizen, Rüben und Mais. Wenn wir noch lange so weiterheizen, brennt der Hut.”[9]
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Verbrennung

Beitragvon gnies.retniw » 16. Apr 2013, 15:05

Erst wurden Bücher verbrannt, dann Menschen, nee ... warte mal ...

Erst wurden Menschen verbrannt, dann Bücher, dann wieder Menschen, so ist die richtige Reihenfolge ...

Dann verbrannten sie Geld, dann Weizen, dann wieder mal Geld ..., ist doch ganz einfach ...

Benzin selbst brannte auch schon ... Mir ist nicht bekannt, ob es sich um Bio-Benzin handelte. Das ist doch bescheuert!

Gruß von Signe
"Die Sonne der Kultur steht niedrig. Wen wundert's, dass Zwerge lange Schatten werfen"
Benutzeravatar
gnies.retniw
 
Beiträge: 47
Registriert: 02.2012
Geschlecht: weiblich

Re: bescheuert

Beitragvon wapitext » 16. Apr 2013, 15:32

Liebe börnie,

Hubert von Goisern war mir bisher unbekannt. Ich kenne mich in der Szene kaum aus. Der Song gefällt mir ausnehmend gut, danke für den Tip. Satire zu einem sehr ernsten Thema? Warum nicht, wenn man es kann. Wie Charlie und das große Arschloch.

"Ein Übersetzungsversuch ins Hochdeutsche ..." Da geht meines Erachtens der Charme des Dialekts weitgehend verloren. "... gehma Tauben vergiften .." auf Hochdeutsch? Ein Unding. Allerdings bin ich privilegiert, denn ich verstehe den Dialekt.

Liebe Grüße
wapi
wapitext
 
Highscores: 2

Re: bescheuert

Beitragvon wapitext » 16. Apr 2013, 15:39

Liebe Signe,

"Erst wurden Bücher verbrannt, dann Menschen, nee ... warte mal ..." Gerade hat der SPIEGEL im Gedenken an die Bücherverbrennung über Erich Kästner berichtet.
Zuerst die Häretiker und Hexen, dann die Bücher, dann die Vergasten ... Lernen wir nicht aus der Geschichte?

Grüßle
wapi
wapitext
 
Highscores: 2

Re: bescheuert

Beitragvon gnies.retniw » 16. Apr 2013, 15:55

wapitext hat geschrieben:... Lernen wir nicht aus der Geschichte?


Das möchte ich mit einem klaren NEIN! beantworten. Nicht umsonst stürzen sich die Medien auf den Prozess gegen Beate Zschäpe und die Politik auf ein NPD-Verbot. DAS IST BESCHEUERT!!!

Die Nazis, also ich meine die Nationalsozialisten, die in Mecklenburg in "Blut und Boden"-Manier riesige Grundstücke aufkaufen und so neue Nazis, fernab von irgendwo, rekrutieren können oder die Frauen, die als freundliche Nachbarin bekannt sind und in den Vereinen ihrer Kinder und den Kindern der anderen, Schlüsselpositionen einnehmen, um ihr nazionalsozialistisches Gedankengut ... Und ich meine die globale Tätigkeit von *White Power* und Ku Klux Klan, die auch hier in Deutschland prima vernetzt sind ... Das weiß der deutsche Bürger noch gar nicht! Und mutige Journalisten wie Andrea Röpke und Andreas Speitl, die auf der black list der Nazis stehen, haben keine Lobby ...

Jüngst sah ich eine Reportage über die Entwicklung des Nationalsozialismus nach 1945 in Deutschland. Unter anderem kam Herr Röder zu Wort, als es um den ersten [untauglichen] Versuch ging, die NPD zu verbieten. Was sagte Herr Röder: "Eine Partei kann man verbieten. Aber mich, MICH kann man doch nicht verbieten ..." Und genau da liegt der Hase begraben ...

Lieben Gruß von Signe
"Die Sonne der Kultur steht niedrig. Wen wundert's, dass Zwerge lange Schatten werfen"
Benutzeravatar
gnies.retniw
 
Beiträge: 47
Registriert: 02.2012
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Offtopic"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron