Eigene Beiträge löschen - warum nicht?

Re: Eigene Beiträge löschen - warum nicht?

Beitragvon Kariologiker » 14. Sep 2010, 06:11

Welchen Ton meinst Du, Lieselore?

Ich habe faktische Begründungen mit Pro und Kontra für meine Wünsche aufgeführt und mich, ganz moderat gesagt, sehr darüber gewundert, wie stringend man Eingeladene einschränkt. Ich wüsste nicht, an welchen Beispielen man das an irgendeinem Mitglieds festmachen wollte, egal ob Team oder .
Und wenn dieser "Ton" schon zuviel des "Guten" sein soll, dann wartet doch nicht, bis ein Chor draus wird ... oder seid ihr der Meinung, dass die Folgestrophen alle eine schönere Tonart hatten?

So stelle ich fest, dass wenn ich winselnd unterm Teppich hervorlinse wohl gerade in der Wahl des Tones die rechte "Dur-Art" finde.

Wir sind doch wohl "groß" genug, als dass man hier nicht winselnd sich anbiedern muss, oder?
Kariologiker
 
Highscores: 2

Re: Eigene Beiträge löschen - warum nicht?

Beitragvon Lies » 14. Sep 2010, 08:07

Zwischen winselnd sich anbiedernd und einem fordernden Ton liegen Welten.
Du kamst nach meiner Wahrnehmung durch die Tür wie ein Restaurantkritiker der gerade seine Mängelliste erstellt, , weiß Gott nicht wie ein Gast, der sich erst mal umsieht bevor er Anregungen zu Verbesserungen gibt.

Aber es kann sein, dass dieser Eindruck auch entstanden ist, weil wir alle wissen, wieviel Arbeit und welche Überlegungen Scriptanova vorausgegangen sind und dass Sveste noch immer in seiner Freizeit das Zepter schwingt.

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Eigene Beiträge löschen - warum nicht?

Beitragvon Sveste » 14. Sep 2010, 08:24

Ich finde es kontraproduktiv, sich über irgendeine Art von "Ton" zu unterhalten, anstatt eventuelle Verbesserungen, deren Machbarkeit und Umsetzung zu debattieren. Darum geht es hier nämlich nicht mehr, sondern wer was, wie und warum formuliert.
Issuu muss nicht genutzt werden. Fakt. Wer will, kann, wer nicht will, brauch nicht.
Wenn sich alle Admins zur Aufhebung des Zeitlimits für eine Textedition aussprechen, werden wir das umsetzen.

Vielleicht sollten wir uns damit wichtigeren Dingen widmen ...
Benutzeravatar
Sveste
 
Beiträge: 380
Registriert: 07.2010
Highscores: 53
Geschlecht: männlich

Re: Eigene Beiträge löschen - warum nicht?

Beitragvon Heffalump » 14. Sep 2010, 09:09

Zu erfahren, wie die eigenen Beiträge bei anderen ankommen, was sie dort auslösen, gehört zu den Grundlagen einer solchen Community, die durch rein verbale, schriftliche Kommunikation lebt. Ich halte das keineswegs für kontraproduktiv.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: Eigene Beiträge löschen - warum nicht?

Beitragvon Sveste » 14. Sep 2010, 09:15

Heffalump hat geschrieben:Zu erfahren, wie die eigenen Beiträge bei anderen ankommen, was sie dort auslösen, gehört zu den Grundlagen einer solchen Community, die durch rein verbale, schriftliche Kommunikation lebt. Ich halte das keineswegs für kontraproduktiv.


Da gebe ich dir erst einmal Recht. Wenn das eigentliche Thema - Verbesserung in der Benutzerfreundlichkeit des Portals - in den Hintergrund tritt und nur noch darüber diskutiert wird, wie und ob man seine Meinung darstellen kann und sollte, finde ich, gehört das an eine andere Stelle.

Aber gut, nur meine Meinung ...
Benutzeravatar
Sveste
 
Beiträge: 380
Registriert: 07.2010
Highscores: 53
Geschlecht: männlich

Re: Eigene Beiträge löschen - warum nicht?

Beitragvon Heffalump » 14. Sep 2010, 09:22

Gut, dann also zum Thema:
Die Editierbarkeit eigener Forenbeiträge ist jetzt schrankenlos möglich.
Es kann allerdings sein, dass das nur für Beiträge gilt, die ab jetzt geschrieben werden, nicht für die schon eingestellten. Müsst Ihr mal schauen.
Ich hoffe, alle werden glücklich damit.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: Eigene Beiträge löschen - warum nicht?

Beitragvon Lies » 14. Sep 2010, 09:58

Darf ich trotzdem - wenn auch schalkhaft - meinen, schon voher glücklich gewesen zu sein.

Aber das liegt wohl sicher daran, dass ich niemals über Texte, die ich bereits kommentiert habe, ein zweitesmal referiere.
Kommentar abgegeben, die Kommentare Anderer gelesen, das wars für mich, so ergab sich dann auch nie eine Löschnotwendigkeit.

Ich merkte erst spät, dass ich als Mod dennoch über eine solche verfügte.
Und jetzt ...was steht sonst auf der Tagesordnung?
Mal sehen.

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Eigene Beiträge löschen - warum nicht?

Beitragvon Kariologiker » 14. Sep 2010, 10:08

Lieber Heffa,

Die Editierbarkeit eigener Forenbeiträge ist jetzt schrankenlos möglich.
Es kann allerdings sein, dass das nur für Beiträge gilt, die ab jetzt geschrieben werden, nicht für die schon eingestellten. Müsst Ihr mal schauen.
Ich hoffe, alle werden glücklich damit.


damit kann ich nicht nur gut leben, sondern akzeptiere selbstverständlich die begrenzten Möglichkeiten, die mit der angewendeten php-Software realisierbar sind.
So danke ich Dir und auch Sveste für Eure Arbeit und denke, dass immer in kritischen Anmerkungen Musik mitschwingt, die der eine zu nehmen versteht und dem anderen missfällt. Sollte ich hier einen Grenzbereich bedient haben, so entschuldige ich mich gerne bei allen, die sich auf den Schlips getreten fühlen und das meine ich so, wie ich es schreibe.

@ Lieselore

Ich habe mich sehr lange umgeschaut und an Beispielen andere Foren differente Normalitäten vorfinden müssen, die ich nicht gewohnt war. Einen Gast einzuladen ist eine Sache, ihn als Gast mit minimalistischen Mitteln auszustatten ist ungastlich. Und dass unter diesen Voraussetzungen Forderungen formuliert werden, scheint mir nur konsequent.

Jetzt haben wir ja alles unter Dach und Fach und so freue ich mich auf konstruktive Textarbeit.

Vielen Dank
Kariologiker
Kariologiker
 
Highscores: 2

Re: Eigene Beiträge löschen - warum nicht?

Beitragvon Robert » 24. Sep 2010, 16:44

Kariologiker hat geschrieben:Einen Gast einzuladen ist eine Sache, ihn als Gast mit minimalistischen Mitteln auszustatten ist ungastlich. Und dass unter diesen Voraussetzungen Forderungen formuliert werden, scheint mir nur konsequent.
Kariologiker

Das mit der Gastlichkeit hast du wohl nicht so recht verstanden, Kario. Wenn ich dich zum Grillen einlade, sieht's überhaupt nicht elegant aus, wenn du ein (für dich) fehlendes Zwölf-Gänge-Menü "kritisiertst" - und das auch noch rülpsend aussprichst ...

Versteht wahrscheinlich wieder mal keiner, aber ich wollte mich auch gern mal wieder konstruktiv beteiligen.
So filosofisch gesehn.
Robert
 
Highscores: 2

Re: Eigene Beiträge löschen - warum nicht?

Beitragvon Lies » 24. Sep 2010, 18:47


Versteht wahrscheinlich wieder mal keiner, aber ich wollte mich auch gern mal wieder konstruktiv beteiligen.
So filosofisch gesehn.


Angekommen und die Wahrscheinlichkeit, dass Dich keiner verstanden hätte, darf vernachlässigt werden:-))))


Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Fragen zum Portal"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron