Lotterjule

Lotterjule

Beitragvon murkele » 20. Apr 2011, 02:43

Wie gewünscht - ein Thread für die Lotterjule :)

Benutzeravatar
murkele
 
Beiträge: 551
Registriert: 07.2010
Highscores: 46
Geschlecht: weiblich

Re: Lotterjule

Beitragvon Lies » 23. Apr 2011, 09:20

Sie sah IHN mit den Augen der Liebe??

Ja vielleicht, obwohl mich das ein bisschen daran erinnert, dass es vielleicht der vernachlässigste Hormonhaushalt gewesen sein könnte, aber egal, der Blick war verklärt.
Seiner aber auch, das WEIB war von einem Kaliber, dem er nicht gewachsen war.
Irgendwie schon heiter dieses Märchen.

2 Punkte
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Lotterjule

Beitragvon börnie » 24. Apr 2011, 18:22

Das Cover ist der Wahnsinn, es wird zwar hier nicht bewertet, ich sags aber trotzdem, einfach nur so. Außerdem ist "Lotterjule" ein ausgesprochen passender Name, nicht nur für eine, sondern vor allem für diese Märchenprotag *g*

Sicher, die Tatsache, dass Liebe blind macht,aber auf lange Sicht doch die Wahrheit ans Licht kommt, ist nix Unbekanntes, wir alle ham das schon erlebt, ein oder mehrmals sogar. Obwohl, den Teufel höchstpersönlich auch mal emotional schwach werden zu lassen, ist schon ein gefinkelter Schachzug, der diesem Text, der sich ansonsten strikt an die Märchentraditionen hält (arme, aber herzensgute Eltern, schöne, herzensgute Tochter,als mürrische Alte verkleidete gute Fee usw.), natürlich die nötige innovative Spannung gibt.

Du hast in meinen Augen Altbekanntes sehr vergnüglich neu erzählt, flott, bildhaft und trotzdem ohne überflüssiges Beiwerk. Weiters so schön in einer typischen Märchensprache mit allerhand eleganten, altmodischen Ausdrücken und Wendungen, die ich ja liebe und mit so einer prickelnden Frivolität, die nie ins Billige abgleitet, dass ich wirklich nur sagen kann: Habe mich köstlichst unterhalten.
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Lotterjule

Beitragvon Buchhexe » 27. Apr 2011, 09:49

Lotterjule - Ein wunderbares Märchen für Erwachsene! Diese Geschichte ist bildhaft, spannend und regt zum Nachdenken an. Ich kann mir so gut vorstellen, wie der Teufel trotz aller Verführungskünste sein wahres Wesen auf Dauer nicht verbergen kann. Es ist sehr vergnüglich, dass Lotterjule sich zur Wehr setzt und dem Teufel ordentlich 'einheizt'. Aber auch die Zieheltern sind klug genug, darauf zu vertrauen, dass Lotterjule eines Tages erkennt, wo sie gelandet ist und mit wem sie zusammen ist. Vielleicht sollte man diese Lektüre allen heranwachsenden 'Girls' zu lesen geben.
Ich bin schwer begeistert! 5 Punkte
Buchhexe
Buchhexe
 
Highscores: 2

Re: Lotterjule

Beitragvon Crimson » 27. Apr 2011, 22:20

ich mache ja in der Uni auch ein wenig Kinder- und Jugendliteratur und einer meiner Profs lehrt die These, das jedes klassische Märchen zum einem realistischer ist, als man denkt und zum zweiten, immer sexualisiert ist. So eindeutig sexuell wie hier kommen Märchen selten, aber manchmal eben doch vorbei, insofern ist dieser Text hier gar nicht notwendig ein Erotikmärchen, sondern erstmal nur so ein Märchen. Und ein sehr gutes dazu, der Inhalt ist extrem komisch, die Sexszene dabei so gut beschrieben, wie das mit geschriebenem Sex eben möglich ist.
Nur eins noch: In Märchen gibt es eigentlich nie den Teufel, es gibt meistens immer nur verschiedene Teufel, einen wahren Höllenfürsten trifft man eigentlich nicht an. Aber das ist zu verzeihen bei dem restlichen Text. :)
Benutzeravatar
Crimson
 
Beiträge: 626
Registriert: 07.2010
Highscores: 3
Geschlecht: männlich

Re: Lotterjule

Beitragvon Tinka » 28. Apr 2011, 16:08

mein bx.kommentar: großartig. eine mit sprachjuwelen gespickte - ich möchte fast sagen- fabel, die mich nach dem cover erst überrascht und dann begeistert hat.
Tinka
 
Highscores: 2

Re: Lotterjule

Beitragvon murkele » 28. Apr 2011, 20:32

Sich auszumalen, wie der Teufel zaghaft bei den beiden Alten um die Hand von Lotterjule anhält, war eine köstliche Vorstellung. Überhaupt hat dein Märchen viele Bilder in mir entstehen lassen (à propos Bild – das Cover ist soooo toll!) und dazu noch die Sexszene – fein, fein. Sehr gerne gelesen und ich freue mich jetzt schon auf dein nächstes Märchen. :)
Benutzeravatar
murkele
 
Beiträge: 551
Registriert: 07.2010
Highscores: 46
Geschlecht: weiblich

Re: Lotterjule

Beitragvon Heffalump » 29. Apr 2011, 20:27

Tiefstes neunzehntes Jahrhundert – dieser Stil wird gekonnt durchgehalten und auf eine sehr subtile Weise ironisch gebrochen, sei es im Märchenhaften, sei es im Kitschig-Erotischen.
Viele Elemente, größere und kleinere, die man aus Märchen gut kennt, werden hier ins Spiel gebracht und nur ein ganz klein wenig ver-rückt, wodurch ihre Fragwürdigkeit zutage tritt.
Das zu lesen ist ein stilles, aber großes Vergnügen – bis auf das Ende. Das eigentlich doch spannende Eheleben, das so viel Stoff böte, wird nur knapp und sehr allgemein und obenhin abgehandelt, da wird eigentlich nur „behauptet“, statt – wie zuvor – liebevoll und detailreich erzählt und dargestellt. Das fand ich etwas enttäuschend.
Aber davon abgesehen eine gelungene Geschichte mit allerlei sprachlichen Kleinodien.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: Lotterjule

Beitragvon wollfrau » 29. Apr 2011, 21:42

Die unschuldige Liebe, die den Teufel (der letztlich auch nur ein Mann ist *gg*) wundervoll und schön macht ... das nur kurz anhaltende Bemühen, so schön sein und bleiben zu wollen, wie er gesehen wird ... das Aufwachen auf beiden Seiten ... JAU - das gibts *gg*.
Selten wird es allerdings so wunderbar verpackt erzählt, wie im vorliegenden "Fall". Ich persönlich hab Spaß an deinem gewählten Schluss des Märchens. Ich finde, du hast ne Menge Weisheit in zum großen Teil köstliche Formulierungen und Beschreibungen verpackt. Das Lesen war mir ein Genuss.
wollfrau
 
Highscores: 2


Zurück zu "Fabiana"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron