Neusprech und Gutdenk

Hier darf alles rein ...

Re: Neusprech und Gutdenk

Beitragvon Lies » 19. Jan 2013, 00:11

Heffalump hat geschrieben:
Habe ich selbstverständlich gemacht, in großem Umfang. Die deutsche Kriminalstatistik ist da ganz eindeutig: Gut zwei Drittel aller Opfer öffentlicher Gewalttaten in Deutschland sind männlich.


Kann es sein, dass wir uns die ganze Zei mißverstanden haben.
Ich sprach von Gewalttaten von Frauen an Männern, Du aber - wie ich jetzt erkenne -davon was Männer ihrem eigenen Geschlecht antun

Da stimmt das sicher, dass sie öfter zu Tode kommen als Frauen, aber doch nur, weil sie einander umbringen.
Es sei denn, sie zetteln gerade mal wieder einen Krieg an, dann bringen sie alles um auch Kinder.

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Neusprech und Gutdenk

Beitragvon Heffalump » 19. Jan 2013, 11:46

Ja, das scheint wohl ein Missverständnis gewesen zu sein. Trotzdem wehre ich mich entschieden gegen die Formulierung, sie brächten "einander" um. Nein, das tun sie nicht. Wer friedlich im U-Bahnhof auf den Zug wartet und von einer Horde Schläger überfallen und totgeprügelt wird, schlägt seinerseits niemanden tot und ist auch nicht indirekt, theoretisch, latent oder sonst irgendwie auch nur im geringsten mitbeteiligt an seinem Tod, nur weil er ein Mann ist.
Die Ansicht, eine vergewaltigte Frau sei für die Vergewaltigung in irgendeiner Weise mitverantwortlich, weil sie sie durch "aufreizende" Zurschaustellung ihrer Weiblichkeit "provoziert" habe, weicht ja glücklicherweise mehr und mehr aus den Köpfen, auch wenn sie leider noch längst nicht verschwunden ist.
Die krude Anschauung, ein männliches Gewaltopfer sei durch die Zugehörigkeit zum angeblich "gewalttätigen Geschlecht" irgendwie mitverantwortlich , durch ein umstandslos unterstelltes "männliches Gewaltpotential" sei es irgendwie "normaler" (wenn nicht gar "gerechter"), wenn ein Mann Gewalt erleidet, als wenn es einer Frau widerfährt, hat es bisher leider noch nicht so weit auf den Index geschafft, wo sie hingehört.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: Neusprech und Gutdenk

Beitragvon börnie » 19. Jan 2013, 22:35

Heffalump hat geschrieben:...Die krude Anschauung, ein männliches Gewaltopfer sei durch die Zugehörigkeit zum angeblich "gewalttätigen Geschlecht" irgendwie mitverantwortlich , durch ein umstandslos unterstelltes "männliches Gewaltpotential" sei es irgendwie "normaler" (wenn nicht gar "gerechter"), wenn ein Mann Gewalt erleidet, als wenn es einer Frau widerfährt, ...


Wer behauptet denn sowas? Ich persönlich kenne keine einzige Frau-nicht mal in feministischen Kreisen-die meint, Gewalt gegen Männer sei "normaler oder gerechter".
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Neusprech und Gutdenk

Beitragvon Heffalump » 19. Jan 2013, 22:59

börnie hat geschrieben:Wer behauptet denn sowas? Ich persönlich kenne keine einzige Frau-nicht mal in feministischen Kreisen-die meint, Gewalt gegen Männer sei "normaler oder gerechter".


Behaupten ist ja auch gar nicht nötig. Ausblenden und totschweigen - eben so, "als ob" es völlig normal und deshalb nicht der Rede wert sei - reicht völlig.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: Neusprech und Gutdenk

Beitragvon Lies » 19. Jan 2013, 23:11

Nein, das ist doch schon wieder ein Mißverstämdnis.
Nicht das harmlose Opfer am U Bahnhof ist gemeint, sondern ich meinte damit, sie bringen einander um, also nicht nur Frauen sondern auch das eigene Geschlecht.
Und wenn sie in den Krieg ziehen, dann gibts da gar keine Wahl mehr, sie bringen alles um, was ihnen vor die Flinte läuft, auch Kinder.

Da wir uns aber sogar nicht verstehen, werde ich meinerseits in diesem Thread nicht mehr antworten.

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Neusprech und Gutdenk

Beitragvon Heffalump » 20. Jan 2013, 12:17

Lies hat geschrieben:Nein, das ist doch schon wieder ein Mißverstämdnis.
Nicht das harmlose Opfer am U Bahnhof ist gemeint, sondern ich meinte damit, sie bringen einander um, also nicht nur Frauen sondern auch das eigene Geschlecht.
Und wenn sie in den Krieg ziehen, dann gibts da gar keine Wahl mehr, sie bringen alles um, was ihnen vor die Flinte läuft, auch Kinder.

Da wir uns aber sogar nicht verstehen, werde ich meinerseits in diesem Thread nicht mehr antworten.

Lies


Nein, ich verstehe Dich schon, ich widerspreche Dir nur. "Einander" heißt nun einmal: gegenseitig. Das lässt sich nur auf begrenzte, klar definierte Gruppen anwenden. Im organisierten Verbrechen bringen Gangster einander um - das kann man sagen. Im Krieg bringen Soldaten einander um - auch das ist plausibel (wobei wiederum in manchen Armeen, z.B. denen der USA oder Israels, längst und in wachsendem Maße Frauen beteiligt sind - da gibt es nur einen rein numerischen, aber keinen prinzipiellen Geschlechtsunterschied). Aber schon bei nicht vergleichbaren Gruppen hört das auf. Wenn Soldaten ein Dorf überfallen und alle männlichen Bewohner massakrieren, kann von "einander" weiß Gott keine Rede sein. Oder nehmen wir das aktuelle Beispiel: Beim Gefecht zwischen (männlichen) algerischen Soldaten und (männlichen) islamischen Terroristen könnte man von "einander" sprechen, weil auf beiden Seiten Gewaltbereitschaft und die entsprechenden Mittel vorhanden waren. Bei der Ermordung der (männlichen) Geiseln durch die Terroristen hingegen wäre dieses "einander" blanker Zynismus.
Wer pauschal sagt "Männer bringen "einander" um, unterstellt pauschal Männern die Intention zur Gewaltanwendung bis zum Äußersten - und dem muss mit allem Nachdruck widersprochen werden.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: Neusprech und Gutdenk

Beitragvon Garlin » 20. Jan 2013, 19:05

Vielen Dank für Eure Genesungswünsche, Lies und Michael. Es geht bergauf!

Nein, das ist doch schon wieder ein Mißverstämdnis.

Ja, die Mißverständnisse häufen sich bei diesem Thema!

Michael hat geschrieben:

Ich weiß nicht, was mehr Frauen im Parlament da bewirken sollten (zumal man ja auch nicht mehr Frauen wählen kann, als kandidieren).


Das habe ich ja auch nicht behauptet. Nein, das müssen die Frauen in ihren eigenen Ländern und in ihren eigenen Köpfen selbst ändern. Aber hier in Deutschland fällt mir einfach auf, dass unterproportional Frauen gewählt werden. Trauen die Wählerinnen ihren Geschlechtsgenossinnen weniger als den Männern zu? Ich versteh's einfach nicht.

Lies hat geschrieben:

Wenn Du so denkst Bertilein, dann würde ich anregen, Du und Dein Geschlecht solltet endlich dafür sorgen, dass von Eueren Geschlechtsgenossen keine kriegerischen Auseinanderstzungen geführt werden, um der westlichen Welt Scharia und Burka aufs unwillige Auge zu drücken.
Aber ich gehe mal davon aus, mein Kleiner, dass Du Dich dafür ebenso wenig zuständig fühlst wie ich für die Beschneidung oder Tötung von Mädchen.
Selbige werden ja getötet, weil man nach den von Männern erlassenen Gesetzen Unsummen dafür zahlen muss, wen man sie verheiraten will.
Wenn wir hier beginnen wollten Mann gleich Mann zu werten, siehste aber alt aus Kerlchen


Nicht schlagen, Muttilein! :|
Ich verkaufe ja schon weniger Panzer an die Islamisten und mehr an ihre saudischen Vettern. Sind zwar auch Wahabiten, aber gute. Und die indische Regierung habe ich schon lange gezwungen, die gigantischen Mitgiftzahlungen zu verbieten. Das Verbot hat aber nix geholfen, sorry.

Schönen Abend noch; ich geh jetzt abspülen für den Frieden :D
Benutzeravatar
Garlin
 
Beiträge: 243
Registriert: 08.2010
Geschlecht: männlich

Re: Neusprech und Gutdenk

Beitragvon Lies » 20. Jan 2013, 20:53

Garlin hat geschrieben:Schönen Abend noch; ich geh jetzt abspülen für den Frieden :D


Gute Idee, sichert zumindest den Frieden, den man beeinflussen kann. :P

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Offtopic"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron