Bedrohte Wörter

Hier darf alles rein ...

Re: Bedrohte Wörter

Beitragvon Chili » 23. Aug 2010, 20:16

In Neukölln auf jeden Fall.
Wenn jemand "Ey, Arschloch!" brüllt, dann hat er einen Freund auf der anderen Straßenseite entdeckt.
Benutzeravatar
Chili
 
Beiträge: 424
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Bedrohte Wörter

Beitragvon börnie » 23. Aug 2010, 20:19

Hinterpforte find ich viel eleganter. ;)

Die Bälger krakeelten. Und balgten sich im Forst. Der Vater schrie: Vermaledeit! Dem Oheim war es worst. :|
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Bedrohte Wörter

Beitragvon börnie » 24. Aug 2010, 11:40

Die garstge Vettel besitzt keinen Bettel. Das schert sie keinen Deut derweil. Auf Schusters Rappen schlurft sie zum Markt und hält dort Maulaffen feil.

(Aus: Schwadronierter Firlefanz :roll: )
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Bedrohte Wörter

Beitragvon börnie » 24. Aug 2010, 19:54

Sagt man noch bimmeln zu läuten, bummeln zu trödeln und Bammel zu Furcht?

Man kennt die Heide, aber spricht kaum mehr von den Heiden. Die heissen schon lange Ungläubige ... :?
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Bedrohte Wörter

Beitragvon Heffalump » 24. Aug 2010, 23:15

Zu letzterem Thema das passende Gedicht:


Missionierung

Pastorin Maria Schnittenblum
bekämpfte wuchtig das Heidentum.
„Die Heiden muss man belehren,
die Heiden muss man bekehren,
die Heiden müssen verschwinden!“,
so hörte man sie verkünden.
Die Lüneburger Heide verschwand
darauf gehorsam nach Helgoland,
wo seither die heidnischen Schnucken
von den Klippen hinunterspucken.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: Bedrohte Wörter

Beitragvon börnie » 25. Aug 2010, 12:32

Schnuckelig ... :)

Perhorreszieren. Ist das ein bedrohtes Wort? Sollte ein verbotenes Wort sein. So wie es klingt. :mrgreen:
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Bedrohte Wörter

Beitragvon Heffalump » 25. Aug 2010, 14:23

Es dürfte so gut wie ausgestorben sein. Aber obwohl es längst am Boden liegt, wird es trotzdem noch bedroht, das arme Hascherl - von Dir und Fabiana! Sehr unedel!

Vielleicht erlebt es ja irgendwann eine Renaissance. Vor allem als Anrede für gewisse Amts- und Würdenträger könnte ich mir "Eure Perhorreszenz" sehr gut vorstellen.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: Bedrohte Wörter

Beitragvon börnie » 25. Aug 2010, 14:43

Wie Ihr meint, Eure Impertinenz ...

:mrgreen:
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Bedrohte Wörter

Beitragvon börnie » 25. Aug 2010, 15:02

Hascherl ist übrigens ein bedrohtes Wort aus Österreich. Hat aber nix mit haschen (=kiffen) zu tun, was bei uns ebenfalls ein bedrohtes Wort, aber keine bedrohte Tätigkeit ist :mrgreen:

Heischen gehört ebenso der Vergangenheit an.

Silbe Horr: Horrend hört man heute schon selten. Silbe Harr: Harren sagt auch keiner mehr.

Sie harrte der horrenden Herren.

Kein Wunder. Hört sich ja auch wirklich doof an. :P
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Bedrohte Wörter

Beitragvon Heffalump » 25. Aug 2010, 16:57

Es sei denn, sie harrt solcher Herren, die für eine Nacht mit ihr horrende Summen bezahlen.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Offtopic"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron