Ausschreibungen

Hier darf alles rein ...

Re: Ausschreibungen

Beitragvon börnie » 30. Okt 2011, 00:21

Jetzt wirst es aber zuhause nicht mehr lang verheimlichen können, dass du schreibst, gö, Lies ?*ggg*
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ausschreibungen

Beitragvon Lies » 30. Okt 2011, 08:24

Verheimlichen? Nee, das doch ohnehin nicht, weil es ja längst mindestens 10 Veröffentlichungen in den dazu gehörenden Printmedien gibt.

Aber dafür interessiert sich hier niemand. Zum Glück, sonst hätte ich die Diskutanten auch noch im eigenen Haus:-)))))))

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ausschreibungen

Beitragvon murkele » 11. Jan 2012, 20:25

WETTBEWERBE

(1)
http://www.uschtrin.de/pr_jandl.html
= Jandl-Literaturwettbewerb
Lyrik/Texte mit Jandl-Bezug zum Thema "Zeit"; einreichen bis zum 29.
Februar 2012; Dotierung: 1. Preis 500 Euro, 2. Preis 300 Euro, 3. Preis 200
Euro
Aus der Ausschreibung: "Gesucht wird nach Autorinnen und Autoren, die sich
mit ihrer Lyrik auf den Spuren Ernst Jandls befinden bzw. aus dieser Spur
zu einer eigenen Ausdrucksweise gekommen sind. Das einzureichende Werk
sollte sich formal und/oder thematisch dem Themenkreis "Zeit" widmen und
als Fortschreibung der Poetik und Poesie Ernst Jandls erkennbar sein.
Gedacht ist dabei im Sinne Jandls entweder an eine thematische
Auseinandersetzung mit "Zeit" oder an eine strukturelle.
Bei ersterem Zugang wird Zeit zum lyrischen Thema, beim zweiten, via Lyrik,
zur erfahrbaren Dimension. Letzteres ist vor dem Hintergrund von Jandls
Oeuvre in Form unterschiedlicher medialer Entgrenzungen (einschließlich
intertextueller Verfahren) vorstellbar. Vorstellbar ist auch, beide
Gestaltungsprinzipien zu kombinieren."
Zur Einstimmung:
http://www.youtube.com/watch?v=qhGA0es9 ... re=related

(2) ebenfalls zum Thema "Zeit":
http://www.uschtrin.de/pr_astroart.html
= AstroArt-Literaturwettbewerb
Prosatexte (unveröffentlicht) zum Thema "Zeit"; einreichen bis zum 31. März
2012; Dotierung: 1. Platz: 600 Euro, 2. Platz: 400 Euro, 3. Platz: 200
Euro

(3)
http://www.uschtrin.de/pr_odenwald.html
= Odenwaldkrimi-Wettbewerb
Kurzkrimi zum Thema "Römer" (unveröffentlicht) für Erwachsene und
Jugendliche (ab 11 J.); einsenden bis zum 15. März 2012; Dotierung,
Erwachsene: 1. Preis 2.000 Euro, 2. Preis Erlebniswochenende im Odenwald,
3. Preis: "Römergelage" für zwei Personen im Odenwald-Gasthaus
"Mümlingstube"; Dotierung, Jugendliche: "Auch auf die jungen
Krimi-Autorinnen und -Autoren warten spannende Preise."

(4) (nicht älter als 35 J.)
http://www.uschtrin.de/pr_prenz.html
= Literaturpreis Prenzlauer Berg 2012
Prosatexte (unveröffentlicht; Alter: bis 35 J.) zum Thema "Wildnis in der
Stadt"; einreichen bis zum 17. Februar 2012; Dotierung: 1. Preis: 500 Euro,
2. Preis: 250 Euro, 3. Preis: 250 Euro

(5)
http://www.uschtrin.de/pr_fuchs.html
= Günter-Bruno-Fuchs-Literaturpreis
Prosa, Lyrik oder Dramatik zum Thema: "Du und die Lampe"; einreichen bis
zum 31. März 2012; Dotierung: Porträtzeichnung und Lesung

(6)
http://www.uschtrin.de/pr_schnippz.html
= Zonser Hörfunkpreis "SchnippZ"
regionaler Kurzbeitrag im deutschsprachigen Hörfunk (z.B. originelle
Interviews, Berichte, gebaute Beiträge, Kurzhörspiele, Sketche, Dialoge,
Monologe, Glossen, Comic usw.); einreichen bis zum 1. April 2012;
Dotierung: 1.000 Euro
Aus der Ausschreibung: "Die eingereichten Beiträge sollten möglichst
innovativ, kurz sowie radiospezifisch sein. Ein regionalsprachlicher (damit
auch regionalthematischer) Bezug ist Voraussetzung."
Benutzeravatar
murkele
 
Beiträge: 551
Registriert: 07.2010
Highscores: 46
Geschlecht: weiblich

Re: Ausschreibungen

Beitragvon börnie » 11. Jan 2012, 22:37

"Du und die Lampe" find ich skurril. Als ob sich irgendwelche Ikea Werbefuzzis das Thema ausgedacht hätten. Da siehste mal, @ Bert, was heutzutage alles Thema sein kann. Ich hoffe diese Erkenntnis löst jetzt einen kreativen Schub bei dir aus :lol:
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ausschreibungen

Beitragvon Garlin » 12. Jan 2012, 22:08

Jö, eh kloa, Börnie,
i hobs g'schnoid!
Im Moment kämpfe ich damit, zwei Geschichten für den Zeitmaschinenschmarrn zu schreiben (Ehrensache) und eine für das Wortspiel (noch größere Ehrensache natürlich).
Jo bin i bled, oder wos? Schaugt so aus!
Aber am Sonntag ist der Spuk vorbei, dann denk ich über ein Thema nach, okay? Frauen in Schreibwut ...
Hey, das wäre doch einThema, oder?
Benutzeravatar
Garlin
 
Beiträge: 243
Registriert: 08.2010
Geschlecht: männlich

Re: Ausschreibungen

Beitragvon börnie » 12. Jan 2012, 23:56

Garlin hat geschrieben:Im Moment kämpfe ich damit, zwei Geschichten für den Zeitmaschinenschmarrn zu schreiben (Ehrensache) und eine für das Wortspiel (noch größere Ehrensache natürlich)


:shock: :shock: :shock:

Raucht nur der Kopf oder die Tastatur auch schon?

Ja, dann werden wir das Abebben dieses schriftstellerischen Tornados wohl abwarten müssen ;)

(Schreibwütige Frauen: Die schreiben ja so oder so. Ständig. Ohne auf irgendjemandes Thema zu warten.*räusper*)
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ausschreibungen

Beitragvon Garlin » 13. Jan 2012, 15:28

Jetzt raucht schon nichts mehr, Börnie, jetzt brennt mir der Hut!
Ich wollte gerade eine Geschichte für's Wortspiel hochladen, alles bearbeitet, was eh schon nervt, dann schmiert der verdammte BX-Server wieder einmal ab - alles weg! :fooli024:
In deren Technik ist momentan so der Wurn drin, das darf einfach nicht wahr sein.
Josef Rengaw hat seit Tagen ein Buch mit leeren Seiten veröffentlicht, aber von den Bxlern kommt weder Kommentar noch Hilfe. Die Ladezeiten übersteigen weit meine Geduld und meinen Zeitvorrat. Die sind wahrscheinlich gerade damit beschäftigt, sich neue, wichtige features auszudenken, wie Herzchen, Zwangsklappentexte und ähnlichen Scheiß. Nerv!
Benutzeravatar
Garlin
 
Beiträge: 243
Registriert: 08.2010
Geschlecht: männlich

Re: Ausschreibungen

Beitragvon Phil.Humor » 13. Jan 2012, 15:51

Ich wollte gerade eine Geschichte für's Wortspiel hochladen, alles bearbeitet, was eh schon nervt, dann schmiert der verdammte BX-Server wieder einmal ab - alles weg!


Ich speicher mir jede Textänderung als einfache txt. Datei. Ob Kommentare bei BX oder Buch-Erstellung. Dann kann der BX Server abschmieren und mein Text ist im Trockenen. Das instabile Verhalten von BX erzieht einen zu pedantischem Verhalten.

Übrigens hat das doch Vorteile für Scriptanova: Wenn BX down ist, dann schaut man bei Facebook vorbei oder hier bei Scriptanova.
http://www.facebook.com/BookRix.de

LG
Phil Humor
Phil.Humor
 
Highscores: 2

Re: Ausschreibungen

Beitragvon börnie » 14. Jan 2012, 12:53

@Garlin
Wie? Zwangsherzklappen? Is ja gruselig ... :shock:

Ich krieg von Bookrix eigentlich nix mit, weil ich dort so gut wie nie aktiv bin und keins der "tollen" Angebote und Features nutze. Ich hab mich damals nur wieder angemeldet, weil ich einmalig beim Wortspiel mitmachen wollte(Eh zu einem Thema von dir.)

Manchmal guck ich dort allerdings, ob jemand ist, den man hierher einladen könnte, wie eben zuletzt Phil. Ich hab auch schon viel drüber nachgedacht, warum hiesige, ehemals aktive Mitglieder wieder gänzlich zurück nach BX abgewandert sind, obwohl hier definitiv hervorragende Schreiber zusammenkommen und gleichzeitig ein freundschaftlicher, lockerer Umgangston herrscht.

Hier kriegst du halt außerhalb des Scriptathlons nicht wirklich Feedback zu nem Text. Hier gibts in dem Sinn keine "Leser" und schon gar keine "Fans". Keine Herzchen (wobei, was soll ich von grauen Herzen halten ...*).

Und wenn man das alles von BX eben gewöhnt ist und somit ein bissl verwöhnt ist ...* 8-)

So oder so, wenn wir hier bleiben wollen, und offenbar ist das der Tenor, sollten wir uns was einfallen lassen. (Im Notfall kreiert jeder noch ein zwei Sockenpuppen von sich, dann ist die Mitgliederzahl auch gleich schlagartig erhöht :P )

@Phil

"Vorbeischaun" tun eh etliche brav und regelmäßig. Steigerungsstufe zwei wär halt dann, auch ab und zu was zu posten ... :fooli051:

Aber wir fixen Mitglieder hier, wir kennen uns eben schon so lang, wir können wie alte Ehepaare schon ganz toll zusammen schweigen :mrgreen:
Benutzeravatar
börnie
 
Beiträge: 1297
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ausschreibungen

Beitragvon murkele » 20. Jan 2012, 09:47

WETTBEWERBE (4)

(1)
http://www.uschtrin.de/pr_wuerth.html
= Würth-Literaturpreis
Kurzgeschichten, Essays zum Thema "Es gibt eine Zeit der Sehnsucht, wo ihr
Gegenstand noch keinen Namen trägt" (unveröffentlicht); einsenden bis zum
15. Februar 2012; Dotierung: 7.500 Euro (teilbar; ein bis drei
PreisträgerInnen)
Aus der Ausschreibung: "Prämiert werden Prosa-Texte mit einer Länge von ca.
10.000 Zeichen, die überzeugend eigene sprachliche Wege gehen."
Das Thema hat Brigitte Kronauer gestellt.

(2)
http://www.uschtrin.de/pr_menantes.html
= Menantes-Preis für erotische Dichtung
erotische Gedichte oder Kurzgeschichte (unveröffentlicht); einreichen bis
zum 31. März 2012; Dotierung: Jurypreis 2.000 Euro, Publikumspreis 750
Euro

(3)
http://www.uschtrin.de/pr_feldkirch.html
= Feldkircher Lyrikpreis
Lyrik (unveröffentlicht); einreichen bis zum 15. März 2012; Dotierung: 1.
Platz: 1.500 Euro sowie 4 weitere Preise

(4)
http://www.uschtrin.de/pr_schwaebischer.html
= Schwäbischer Literaturpreis 2012
Prosatexte zum Thema "Zugewandert" (unveröffentlicht; Bezug zum
schwäbisch-alemannischen Kulturraum); einsenden bis zum 30. Juni 2012;
Dotierung: 1. Preis: 500 Euro, 2. Preis: 250 Euro, 3. Preis: 250 Euro sowie
Sonderpreis für AutorInnen bis 25 J. (Einladung zum Literaturkurs beim
Schwäbischen Kunstsommer 2013 in der Schwabenakademie Irsee)

Kein Wettbewerb/Preis, aber für Hörspielfans wichtig:
http://www.uschtrin.de/pr_pressplay.html
Für pressplay3, die dritte Ausgabe der "Anthologie der freien
Hörspielszene" sucht der Hamburger mairisch Verlag ab sofort wieder
deutschsprachige Produktionen aller Genres. Teilnehmen können freie
HörspielmacherInnen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Unabhängigkeit
ist dabei die einzige Beschränkung: Die Stücke müssen selbstständig
produziert sein und die Rechte bei den AutorInnen liegen. Einreichen bis
zum 29. Februar 2012.

STIPENDIEN (3)

(1)
http://www.uschtrin.de/stip_hessen_bordeaux.html
= Hessisches Literaturstipendium für Bordeaux/Aquitaine
Aufenthalt vom 15. April bis zum 15. Juni 2012 in Bordeaux, Frankreich, für
einen Autor/eine Autorin oder eine Übersetzerin/einen Übersetzer, der bzw.
die einen Bezug zu Hessen hat. 1.250 Euro pro Monat bei freier Unterkunft.
Teilnahmebedingung u. a.: mindestens zwei Veröffentlichungen literarischer
Werke. Bewerben bis zum 31. Januar 2012.

(2)
http://www.uschtrin.de/stip_didyk.html
= online://Stipendium Unternehmen Lyrik
Jahresstipendium (1. Mai 2012 bis 30. April 2013) in Form frei zugänglicher
online-Kurse sowie individueller Betreuung im Wert von 2.400 Euro. "Die
Förderung soll - über das Internet ortsunabhängig - Lyrikerinnen und
Lyrikern die Perfektionierung des poetischen Handwerks ermöglichen und zur
Festigung eines eigenen poetischen Ausdrucks beitragen.“ Bewerben bis zum
20. April 2012.

(3)
http://www.uschtrin.de/stip_spreewald.html
= Spreewald-Literatur-Stipendium
Insgesamt 4 Stipendien: jeweils ein vierwöchiger Aufenthalt im Hotel zur
Bleiche inklusive Verpflegung im Wert von jeweils etwa 9.000 Euro. Das
Stipendium widmet sich der Förderung gegenwärtiger Literatur (Prosa, Lyrik,
Theater, Drehbuch). Voraussetzung der Bewerbung ist mindestens eine
selbstständige Publikation (nicht im Eigenverlag oder Internet). Keine
Altersbeschränkung. Bewerben bis zum 16. März 2012.
Und so sieht es dort aus: http://www.hotel-zur-bleiche.de/de/
Benutzeravatar
murkele
 
Beiträge: 551
Registriert: 07.2010
Highscores: 46
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Offtopic"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron