Test-Audio Mein Name ist Miriam B.

Test-Audio Mein Name ist Miriam B.

Beitragvon Fabiana » 13. Sep 2010, 22:18

Also das ist ein Satz mit X.

Audio lässt sich hochladen, startet aber beim Anklicken den direkten Download.

Sollte aber nicht Sinn und Zweck der Sache sein, dass man sich alles auf die eigene Festplatte knallen muss, um es hören zu können.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Fabiana
 
Beiträge: 348
Registriert: 07.2010
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Test-Audio Mein Name ist Miriam B.

Beitragvon Jacob Nomus » 13. Sep 2010, 22:29

@ Fabiana - Um eine Audiodatei direkt aus dem Netz abzuspielen, bedarf es eines in der Webseite eingebetteten Mediaplayers.

Jacob

P.s. Der Text klingt klasse! :) - Pffffffft ...
Benutzeravatar
Jacob Nomus
 
Beiträge: 732
Registriert: 07.2010
Highscores: 132
Geschlecht: männlich

Re: Test-Audio Mein Name ist Miriam B.

Beitragvon Fabiana » 13. Sep 2010, 23:03

das heißt also, dass hier, auf dieser seite, ein player installiert sein müsste?

habe ich das richtig verstanden?

ich meine jetzt auch für videos. ich habe das nämlich nicht hinbekommen.
Benutzeravatar
Fabiana
 
Beiträge: 348
Registriert: 07.2010
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Test-Audio Mein Name ist Miriam B.

Beitragvon Jacob Nomus » 13. Sep 2010, 23:14

Richtig.

Der Player ist zwar da (siehe Portal), aber für deine Zwecke nur zu gebrauchen, wenn du Audio- und Videodateien in die Playerlist geladen bekommst. Diese Funktion habe ich bislang allerdings nicht gefunden.

Jacob
Benutzeravatar
Jacob Nomus
 
Beiträge: 732
Registriert: 07.2010
Highscores: 132
Geschlecht: männlich

Re: Test-Audio Mein Name ist Miriam B.

Beitragvon Lies » 13. Sep 2010, 23:18

Macht doch nichts das downloaden Fabi, ich leere immer nach dem Abspiel die Liste und weg ist es wieder von meiner Festplatte.

Aber bis dahin wars höchster Hörgenuss, das ist ja kein vorlesen, sondern eine echte künstlerische Darstellung. Du kannst echt was.

Lies
Benutzeravatar
Lies
 
Beiträge: 2116
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Test-Audio Mein Name ist Miriam B.

Beitragvon Jacob Nomus » 13. Sep 2010, 23:21

Wieso künstlerische Darstellung? Fabiana ist so!

*lach

Jacob
Benutzeravatar
Jacob Nomus
 
Beiträge: 732
Registriert: 07.2010
Highscores: 132
Geschlecht: männlich

Re: Test-Audio Mein Name ist Miriam B.

Beitragvon murkele » 13. Sep 2010, 23:40

Ich bin eigentlich kein Freund von Hörbüchern, Fabi, aber bei dir könnte ich glatt zum Fan werden. Doch nur, wenn sie von dir gelesen werden. :)
Benutzeravatar
murkele
 
Beiträge: 551
Registriert: 07.2010
Highscores: 46
Geschlecht: weiblich

Re: Test-Audio Mein Name ist Miriam B.

Beitragvon Fabiana » 13. Sep 2010, 23:57

oh man leutkens ... ich habe mir die schminke verschmiert, die gesichtszüge auf hängend trainiert (und jetzt sach nicht, dass ist fabi, jacob!!!) und die haare anti-gestylt, damit ich auch passend dazu aussehe.

damit die miriam so einfach und daneben rüberkommt, wie ich sie mir vorgestellt habe. und nun?
ich bekomme das video nicht rein. egal, was ich versuche.

heul!!!!
Benutzeravatar
Fabiana
 
Beiträge: 348
Registriert: 07.2010
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Test-Audio Mein Name ist Miriam B.

Beitragvon Heffalump » 14. Sep 2010, 08:57

Miriam kommt auch ohne Bild gut rüber, dieser rotzig-abgeklärte Ton ist sehr passend.
Ob er allerdings auch zu der Passage passt, in der sie von dem Buch erzählt, von Anfissa, davon, was deren Geschichte in ihr bewegt hat, das weiß ich nicht so recht. Nach meinem Empfinden beim Hören eher nicht, da stelle ich mir eine Spur mehr Verinnerlichung vor, immer noch abgeklärt (ist ja 21 Jahre her), aber ohne das Rotzige. Eine leichte Veränderung halt, die auch beim Zuhören vermittelt: Das war etwas Besonderes in diesem ansonsten (ihr selbst) gleichgültigen Leben.
Benutzeravatar
Heffalump
 
Beiträge: 516
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: Test-Audio Mein Name ist Miriam B.

Beitragvon Fabiana » 14. Sep 2010, 11:35

"Aber den Namen weiß ich noch.

Anfissa."

Den spreche ich ohne das Rotzige aus.
Dann kommt gleich wieder das, was ihr eigenes Leben vermasselt hat.
Da ist sie wieder jene, welche weder sich noch andere bedauert.
Anfissa hält sie anfangs für so bescheuert, wie sich selbst.
Mitleid? Nein.
Sie sucht die Schuld nicht bei anderen:
"Kläuse wird es immer geben. So lange es Frauen wie mich gibt, die einen haben wollen. Angebot und Nachfrage."

Aber wütend wird sie. Und selbst die Wut klingt ein wenig schnodderig. Denn es ist eine verrauchte Wut. Sie erzählt nur von ihr. Ein wenig gemäßigter ist das: "Ich war nicht mehr ich. ich war Anfissa."

In diesem Moment erinnert sie sich an diesen Blick in den Spiegel. Der Wendepunkt.

Ein letztes Mal mäßige ich die Stimme bei:

"Mein Gott, wie vertraut mir der Anblick war."

Denn das ist die einzige Erkenntnis, die sie im Moment des Erzählens gewinnt.

Es ist schwer einen anderen Menschen zu spielen. Sehr schwer. Aber eine tolle Herausforderung. Vielleicht sollte ich es noch einmal versuchen. Denn auf Grund der Schnodderigkeit leidet mitunter die Deutlichkeit. Mal sehen.

Übrigens gefällt mir der Gedanke, dass Miriam in einer geschlossenen Anstalt sitzt. Danke, Heffa.
Ihr kleines Stück Freiheit bedeutet ihr alles. Entlassung? Nein ... sie würde jeden töten, der auch nur versuchen würde, ihr dieses kleine Stück Freiheit zu nehmen.

Lies, jetzt hammer die Erklärung für die 21 Jahre. ;)
Benutzeravatar
Fabiana
 
Beiträge: 348
Registriert: 07.2010
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Fabiana"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron